Tag Archives: Cupcakes

80’s Party

29 Jun

Mein Mann feierte seinen 40. Geburtstag und ich organisierte seine Party. Natürlich wird nicht nur zum Grill eingeladen, sondern es braucht ein Motto.

Bereits seit Jahren sagte ich ihm, er soll sich ein Thema überlegen. Mein Wunsch Thema war Star Wars, doch er fand das schwierig das umzusetzen. Also entschied er sich für eine 80er Party. Das fand ich natürlich ebenso genial.

Mit meiner Planung begann ich bereits 2 Jahren im Voraus. Auf Pinterest hatte ich einen Ordner erstellt und alles gepinnt was mit den 80er zu tun hat. Sobald ich in einem Geschäft Dekoration im Motto von der 80er sah, kaufte ich es sofort. So hatte ich langsam eine Idee wie die Party sein soll.

Wir versendeten die Einladungskarte früh genug, denn wie es auf der Einladung stand ist es eine Kostümparty. Mein Mann wusste sehr schnell als was er sich verkleiden würde. Ich hatte etwas länger. Aber dann hatte ich mich entschieden. Ich bin ein grosser Madonna Fan, deshalb war für mich klar, dass ich als Madonna, die bei der MTV Music Award 1984 mit Like a virgin auftrat, vertreten war. Mir reichte es nicht einfach eine Madonna zu sein. Mein Mann hatte sein Kostüm sehr schnell zusammen, aber ich musste meine Sachen suchen. Ohrringe in Sternform, Gürtel mit dem Toy Boy Schrift zug oder auch meine weisse Corsage. Meinen Tüllrock habe ich selber geschneidert und die Herzen habe ich einzeln drauf genäht. Nun hatte ich nur noch ein Problem. Ich bin nicht Blond. Deshalb zögerte ich auch sehr lange mit dem Thema Madonna. Aber dann habe ich mir eine blonde Perücke online gekauft. Zufrieden war ich nicht 100%, aber es gibt ja Möglichkeiten alles passend zu machen. Ich brauche nur jemand der Locken in die Perücke drehen konnte. Leider hatte ich bei zwei Coiffure kein Glück, aber der dritte half mir zu meinem Glück. Sie sagte mir, sie probiert es aus, aber ohne Garantie. Aber Besy hatte es geschafft. Die Perücke sah dann wirklich gut aus. Mein Mann hat sich entschieden Tom Kosanzky zu sein und als richtiger Iceman brauchte er den richtigen Haarschnitt und Farbe. Auch da half uns Besy. So wurde sie unsere Coiffure des Vertrauens. Aber nicht nur wir haben uns richtig ins Zeug gelegt. Wir hatten den Terminator bei uns, Jürg buchte extra dafür noch eine Visagistin. Wir tanzten mit Baby von Dirty Dancing, Prinz, Whitney oder Sonny von Miami Vice und noch viele mehr. Natürlich sind die Farben in der 80ziger sehr schrill. Einige haben dies als Thema genommen und sogar einige haben sich extra einen Schnauz wachsen lassen. Oh Schreck, ich bin froh haben sie es wieder abrasierte 😉

Madonna Costume

Wir hatten eine Hütte gemietet mit etwas Natur und gleich neben dem Fluss. Jörg, er ist Koch von Beruf und der Mann einer meiner engsten Freundinnen, war für das Essen zuständig. Er hat das so wunderbar gemacht, sehr vielfältig mit den Salaten, Grill Gemüse, Kartoffeln und natürlich auch diverses Fleisch, Plätzchen und Spiessli. Unsere Gäste konntem sich den Bauch vollgeschlagen.
img_2323

Wir hatten einen wunderschönen Sommertag und konnten draussen essen. Zum Dessert baten wir die Gästen zum Sweet Table den ich in der Disco aufgebaut habe.

Sweet Table

Wir wollten nach dem Dessert tanzen, also habe ich den Raum wie bei einer Fete dekoriert. Ich habe eine Discokugel und Licht. Doch das zu montieren war etwas kompliziert, doch dafür habe ich den besten Schwager der Welt 😉

Als ich mich bei meinem Mann nach seinem Geburtstagwunsch erkundigte, sagte er ein Album. Diesen Wunsch wollte ich ihm erfüllen. Damit wir wirklich von allen Gästen Fotos hatten, baten wir alle ein Foto in der Fotobooth zu machen. Auch diesmal hatten wir wirklich tolle Fotos von unseren Gästen und wie man auf den Fotos sieht, hatten sie riesen Spass. Ich war natürlich auch mit der Kamera unterwegs und habe einige Schnappschüsse sammeln können.

Kidi, meine Freundin, sagte als ich kam, ich bin die letzte die gehen wird. Das war auch so. Kidi und ich tanzten bis unsere Füsse schmerzten.

Nun möchte ich euch von meinem Sweet Table erzählen.
Wenn wir unsere Freunde einladen, will ich mich natürlich austoben. Mir ging es diesmal nicht nur um den Geschmack, sondern auch um das Design. Das Thema ist so vielfältig und ich wollte alles auf dem Sweet Table vertreten haben.
Madonna Sweet TableCupcakes:
Ich hatte dreierlei Cupcakes gebacken. Die ersten Mini Dulce de Leche Cupcakes dekoriert mit Tetris Steine. Oh ich konnte Stunden lang Tetris auf meinem Game Boy spielen, als ich noch jung war.

80s CupcakesIch wollte die schrillen Farben auch mit auf meinem Buffet haben, also habe ich Vanille Cupcakes gebacken und die Buttercreme eingefärbt.

Es gab noch Schokolade Cupcakes dekoriert mit Fondant. Die Motive haben in mir selber auch Erinnerungen geweckt. Ja ich hatte auch Rollschuhe. Oh man wenn ich daran denke. Mit Rollerblades ist man schon schneller unterwegs. Ach und die Kassetten, habt ihr auch mal von einem Freund eine Love Mix erhalten?

Zusätzlich machte ich jedem noch ein Give Aways. Schokolade Cupcakes die sie mit nach Hause nehmen konnten. Als Deko entschied ich mich für den Rubiks Cube. Mein Mann hat noch einen Original aus der 80er und natürlich musste er es nochmals versuchen und ich staunte nicht schlecht. Er hat es geschafft. Alle Farben waren auf einer Seite.
Süsses:
Cookies sind immer sehr beliebt, also habe ich noch welche gebacken. Ich nehme immer dasselbe Rezept dafür.
https://madelainedreamcake.com/2012/08/17/schokolade-cookies-rezept/

Torte:

80s CakeMeine 4 stöckige Torte war natürlich das Glanzstück des Sweet Table. Der Pac Man-Kuchen war einen Schokoladen Kuchen mit Schokoladenbuttercreme. Für den Rubiks Cube wählte ich bewusst Styropor und das wurde mit Fondant überzogen. Ich mache immer viel zu viel Kuchen und meine Gäste dürfen danach auch noch Kuchen mit nach Hause nehmen, aber wenn alles aus Torte wäre, hätte ich es wirklich übertrieben. Somit konnte ich auch noch etwas Zeit sparen, den dieser Teil des Kuchen konnte ich bereits Wochen voraus dekorieren.
MTV war in meiner Jungend einer meiner liebsten Fernsehsender. Ich konnte Stunden lang die Musikvideos ansehen, deshalb gehörte es für mich auch auf die Torte. Diese Torte war eine Dulce de Leche Torte.
Die Discokugel habe ich wie beim Rubiks Cube bereits im Vorfeld vorbereitet. Da brauchte ich auch viel Geduld. Einzeln habe ich die Quadrate aufgeklebt und zum Schluss mit dem Lebensmittel-Silberspray angesprüht.

Key Lime Pie:
Key Lime Pie
Ich bat meinen Schwager um eine Key Lime Pie. Mein Mann liebt es und auch wenn er es nie zugeben würde, hatte er mehr Freude, dass Andy ihm einen Key Lime Pie backte, als ich ihm einen Kuchen. Aber ich nehme es nicht persönlich und alle konnten davon profitieren. Die meisten Gäste kannten den Key Lime Pie nicht, nur durch unsere Erzählungen und hatten nun die Möglichkeit es auszuprobieren.

Der Sweet Table stand dann für einige Stunden und die Gäste hatten immer die Möglichkeit sich am Buffet zu bedienen.

Bevor jeder Gast ging, überreichte meinen Mann das Give Away. Die Cupcakes die ich bereits eingepackt hatte, doch sie bekamen dazu noch eine Box, damit sie sich von meinem Sweet Table bedienen konnten.Give Aways 80s

Die Party war ein grosser Erfolg. Mein Mann genoss seine Party in vollen Zügen und auch die Gäste. Auch wenn die Party bald ein Jahr her ist, wir sprechen heute noch darüber.

Eure Madelaine
80s Party

 

Advertisements

Fashionhotel

8 Apr

 Bereits zum 3. Mal gehe ich nun ans Fashion Hotel in Zürich. Wer wie ich Fashion liebt, für den ist das genau das Richtige. Die letzten paar male war das Fashion Hotel im 25hours Hotel in Zürich West. In den Hotelzimmern stellten Designer und Newcomers ihre Produkte vor. Die Auswahl ist sehr breit und wird von Jahr zu Jahr immer grösser. Beim 1. Fashionhotel hatte ich am Wettbewerb mitgemacht und gewonnen. Auf jedem Ticket stand einen Spruch und man musste ein Foto auf Instagram posten. Ich hatte den Spruch: Komm rein, ich habe nichts anzuziehen. Das war natürlich perfekt für mich um kreativ zu werden. Mein Mann half mir das geschriebene auf ein Foto umzusetzen. 

 Der Gewinn war CHF 500.00 zum Einkaufen. WOW dachte ich mir…. ihr hättet mich sehen müssen, ich hatte leider nur 2 Stunden Zeit für meinen Einkauf, deshalb rannte ich von einem Raum zum nächsten. Meine CHF 500.00 konnte ich sehr gut einsetzten. Sogar meinem Mann konnte ich noch Geschenke machen, für mich habe ich Schmuck und ein Bikini gekauft und für meine Freundinnen die mich begleiteten, hatte ich noch ein Armband gekauft. Ich hatte sogar einen persönlichen Mannyguard, er musste immer für mich bezahlen und ich hatten so viel Spass mit ihm. Nach meinem Shopping tanzten wir noch bis spät in die Nacht. Für mich ein toller Mix von Shopping und Party.

   Ich geniesse es immer wieder, wenn ich meinen Freundinnen eine kleine Überraschung backen kann, leider habe ich nicht immer die Zeit dafür umso mehr geniesse ich es, wenn ich eine Überraschung mitbringen kann.

Beim ersten Mal habe ich für meine Freundinnen Handtaschen Cookies gebacken. Da habe ich einen Zitronen-Mürbenteig genommen und mit Fondant dekoriert.

Handtasche Cookies

Beim 2. Fashionhotel habe ich meinen Freundinnen Schokoladen Cupcakes gebacken und mit Fondant dekoriert. Extra dafür habe ich Schuh Moulde gekauft. Die sahen so toll aus. Ja meine Mädels hatten genau so viel Freude.  Dieses Wochenende wird wieder das Fashionhotel stattfinden aber ganz neu. Es findet in 3 verschiedenen Hotels im Seefeld statt. Ich bin gespannt und habe sogar den Freitag und Samstag dafür reserviert. Alle Informationen findet ihr auf www.fashionhotel.ch

Euch wünsche ich nun ein schönes Wochenende
Madelaine

 

 

Cake Photografie

1 Mrz

Ich schriebe schon seit einigen Jahren auf meinem Blog und möchte ich euch natürlich auch meine Werke zeigen. Am Anfang habe ich noch schnell ein iPhone Foto geschossen aber irgendwann wollte ich mehr.

Ich habe mir ein kleines Fotostudio mit 2 Karton und etwas Stoff in Weiss und in Schwarz gebastelt. Das war vorerst okey, aber das Licht stimmte nie und den Stoff musste ich immer wieder bügeln und auf den Fotos sah ich die Fusseln. Manchmal habe ich auch Geschenkpapier verwendet auch wenn es sehr reflektierte.

Foto mit Stoff hintergrund:

Foto mit Geschenkpapier:

Ich suchte nach Alternativen und fragte meinen lieben Freund Chris um Rat. Als erstes habe ich mir eine Spiegelreflexkamera besorgt. Chris empfiehl mir die Nikon D3300. Meine beste Freundin hat das vorgänger Model, eine Nikon D3200. Ich durfte während einigen Monaten mit ihrer Kamera Erfahrung sammeln und entschied mich für eine Kamera. Mein Mann hatte schon Angst, dass ich mir eine grosse Kamera kaufe nur für meine Torten. Doch ich muss sagen, ich fotographiere nur noch mit meiner Spiegelreflexkamera. Sogar wenn wir eine Stadt besichtigen 😉

Also hatte ich eine tolle Kamera aber eine mittel gutes Fotostudio. Chris der selber sehr gerne fotografiert und ein Fotostudio besitzt, wusste wo mein Problem war. Also baute er mir ein Fotostudio. Er hat mir aus Holzplatten ein aufklappbares Studio gebaut. Mit dem Fotopapier in weiss wurden meine Fotos fast perfekt… aber Chris ist der Beste…. Er besorgte mir noch einen Blitz mit Schirm. WOW!img_9749

Wieso noch ein Blitz? Wenn ich mit meinen Torte fertig bin, ist es meistens schon dunkel. Also habe ich kein natürliches Licht und mit meiner Lampe zu Hause gab es immer so komische Schatten. Aber mit dem Blitz und Schirm ist das Licht so weich, da der Blitz nicht direkt auf meine Torte geht, sondern auf den Schirm und das Licht breiter und weicher zurück kommt, so werden die Fotos auch weicher.

Also musste ich lernen Fotos zu machen mit dem Blitz. Die Kamera kann ich mit dem Blitz anschliessen und Chris zeigte mir wie ich was einstellen muss. Auf Pinterest habe ich noch paar Tipps erhalten wie man bei der Blende und dem Auslöser die Zeit einstellt. So fing ich an mit dem rumexperimentieren.

Ich möchte den ersten Cupcakes scharf haben aber die anderen verschwommen, dann wollte ich alles scharf haben…… aber dann wurde das Bild zu dunkel. Ich verstellte meine Einstellung bis es für mich passte. So lernte ich es fast am besten. Chris stand mir immer wieder mit Tipps zur Seite.

Am Anfang machte ich ca. 20 Fotos von meiner Torte, heute einiges weniger. Denn jeder Schuss ist gut. Kommt nur noch darauf an wie mir das Bild am Schluss gefällt und welches ich in meinem Blog stelle.

In der Zwischenzeit habe ich natürlich einiges dazu gekauft für mein Studio. Ich habe mir Fotopapier 70x 100cm 300g/qm gekauft in verschiedenen Farben. Da ist es wichtig nicht einfach ein Papier zu verwenden denn ich möchte ja nicht das es reflektiert. http://www.zumstein.ch/ki/Fotokarton-35342.html Natürlich habe ich diverse Tortenständer oder Geschirr gekauft. Manchmal kaufe ich nur einzelne Teller oder Platten.:-)

Am Anfang habe ich im Internet nach Fotos gesucht, damit ich eine Idee hatte für mein Foto aber heute mache ich irgendwas und manchmal braucht es nicht viel. Was ich sehr schön finde ist, wenn es noch etwas Farbe bekommt. Also nehme ich noch ein Satinband und knote es um den Tortenständer.

IMG_8837

Um mein Fotostudio aufzubauen, fotografieren und wieder abzubauen brache ich meine 30 Minuten. Die nehme ich mir sehr gerne für Torten. Doch manchmal mache ich auch Cupcakes oder Süsses und möchte nur schnell ein Foto machen. Da hat mir Chris wieder ein tolles Weihnachtsgeschenk gemacht.

Er hat im Appelstore das kleine Fotostudio entdeckt. Perfektes Weihnachtsgeschenk für mich. Natürlich musste ich es gleich ausprobieren. Ich muss sagen, ich bin begeistert. Ich habe mir auch gleich das App runter geladen und da kann ich noch mehr spielen. Doch erstmal möchte ich euch das Foldio erklären. http://orangemonkie.com/product/foldio2/

img_9758

Ich habe mir die Foto Cube angeschaut doch ich fand es umständlich alles aufzustellen. Also habe ich die Finger davon gelassen und es nicht gekauft. Doch dieses ist super. Schnell auf geklappt und da alles mit integrierten Magneten funktioniert schnell aufgebaut. Zusätzlich hat es bereits einige farbige Hintergründe wie weiss, schwarz, grau und grün die im Packet dabei sind und das beste finde ich ist das Licht. Eine LED Schiene die sogar dimmbar ist. Perfekt für mich.

Ich habe da eine Torte mit 18cm Ø genommen, Tortenplatte 25.5cm Ø und die Höhe der Torte war 8-10cm, der Eiffelturm war auch 10cm hoch. Also hat er schon etwas Platz. Ich habe meine Fotos gemacht und war sehr zufrieden mit dem Resultat. Schnell abgebaut und braucht auch nicht viel Platz.

img_9760

Die App finde ich auch sehr gut. Natürlich wieder was zum Spielen und experimentieren. Es hat einen grünen Hintergrund für das Chromakeyverfahren ein Trickmischverfahren zur elektronischen Hintergrundeinblendung. Funtioniert wie bei der Green Box-Technik in den Filmen. Mit dem dazugehörigen App kann ich Fotos machen mit einem der diversen Hintergründen einfügen. Ich habe paar Fotos gemacht um euch das zu zeigen. Natürlich kann ich noch weitere Hintergründe runterladen und sogar selbst kreieren aber das ist eine Technik die muss ich mir erst noch von Chris erklären lassen. 😉img_9756img_9755

Also ich kann euch das Fotostudio echt empfehlen. Denn ein Fotostudio mit Blitz kann schon ins Geld gehen.

Würde mich sehr freuen, wenn ihr eure Erfahrung mit mir teilen würdet.

Eure Madelaine

img_9758

 

 

Oreo Cupcakes

15 Jan

Oreo Kekse CupcakesMein Mann und ich reisen sehr gerne in die USA. Das erste mal war ich 2009 dort und habe die Oreo Kekse für mich entdeckt. Sie sind so simpel, dass sie einfach nur fantastisch schmecken. Damals waren sie in der Schweiz noch nicht bekannt.

Irgendwann hatte ich einen Oreo Cupcake probiert und das wurde zu einem meiner Lieblingscupcakes. Meist probiere ich in jedem Cupcakes Laden einen Oreo oder sie heissen oft auch Cookies and Cream Cupcakes. Deshalb war für mich auch klar, dass ich es selber ausprobieren musste. Ich habe mich durch Rezepte gebacken und war leider nie zufrieden. Natürlich nahm ich da immer amerikanische Rezepte. Danach versuchte ich deutsche Rezepte, aber es war nie das was ich noch in Erinnerung hatte. Also machte ich mich auf die Suche nach dem Rezept für mich. Probierte diverse Rezepte aus und dann hatte ich ein tolles Rezept. Doch leider hatte ich mein Rezept verloren also startete ich wieder bei null.

Ich glaube mein 2. Oreo Cupcake Rezept ist sogar noch besser geworden.

Mein Rezept:
Oreo Cupcakes Teig

 12 Stk. Oreo
180g Butter
70g brauner Zucker
70g weisser Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
200g Mehl
30g Kakao
1.5 TL Backpulver
30ml Milch

Den Backofen auf 180°C Ober – und Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. 

Oreo Cakes halbieren und die Creme herauskratzen (diese zur Seite stellen für die Creme).
6 Oreohälften auf dem Boden der Förmchen verteilen, natürlich könnt ihr da auch ganze Oreo Kekse nehmen, ist mir persönlich aber zu viel.
Die restlichen Oreo Kekse zerbröseln. Tipp: Packt die Kekse in eine Zip Tasche und fahrt mit dem Walholz darüber, so bekommt ihr schöne Brösel. Danach beides zur Seite stellen. Die Butter mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Die Eier dazugeben und gut unterrühren. Mehl, Kakao, Backpulver und die Oreo Kekse zufügen. Zum Schluss die Milch unterrühren. Die Teigmasse gleichmässig mit Esslöffel 2/3 in die Förmchen verteilen und ca. 20 Minuten backen.

img_0103

Oreo Buttercreme Rezept
4 Stk. Oreo
200g Butter
100g Puderzucker
20ml Milch

Oreo Cakes halbieren und die Creme herauskratzen. Die Kekse zerbröseln. Die weiche Butter und die Oreo Creme der gesamten Kekse (bereits die vom ersten Vorgang) mit dem Puderzucker luftig rühren. Zum Schluss langsam die Milch beifügen und die Oreo Brösel kurz unterrühren. 

Als Dekoration schneide ich die restlichen Oreo Kekse in Viertel und stecke es in die Buttercreme. So weiss jeder gleich was das für Cupcakes sind.

img_0100Oreo CupcakesIch wünsche euch ganz viel Spass beim Ausprobieren und würde mich sehr über ein Feedback freuen.
Eure Madelaine

Das Rezept als PDF Oreo Cupcakes Rezept

 

 

 

Tschüss 2015

30 Dez

Es geht nicht mehr lange und das Jahr 2015 ist Vergangenheit. Wieder ein Jahr, indem ich sehr viel erleben durfte. Ich war viel auf Reisen und habe mich weiter gebildet. Lernte neue Menschen kennen, die mich hoffentlich noch lange begleiten und habe ganz viele schöne Momente erleben dürfen.

Ihr wisst ja, ein Fest ohne Torte ist nur ein Meeting 😉 Daher durfe ich auch dieses Jahr ganz viele Geburtstagstorten machen. Ganze 17 Torten zählte ich. Davon 5 Kindertorten und 12 Torten für grosse Kinder 😉 Auf die einzelnen Geschichten komme ich noch…. Muss aber erst noch über meine anderen Torten schreiben 😉 Eine Ehre war es für mich, dass ich dieses Jahr 3 Hochzeitstorten zaubern durfte. An einem solchen Tag, ein solches Vertrauen. Dankeschön! Darunter war meine grösste Torte bisher…. Ganze 6 Stockwerke für 130 Personen und 37 Stunden Arbeit.

 

Was alles nächstes Jahr auf mich zukommt weiss ich noch nicht, doch ich freue mich jetzt schon sehr darauf neue Werke für meine Familie und Freunden zu kreieren.

Von ganzem Herzen wünsche ich euch einen gemütlichen Endspurt und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Gesundheit, Glück und Erfolg das wünsche ich euch fürs 2016!

Süsse Grüsse
Madelaine

 

Insieme Cupcakes Kurs

11 Sep

Was für ein Sonntag. In Zürich gab es einen Stromausfall am Hauptbahnhof, deswegen kamen meine Cupcakes Teilnehmer zu spät. Bereits im Insieme haben aber einige darauf gewartet, das OK zu bekommen. dass sie auch mitmachen können. Geplant waren 10 Teilnehmer, aber ich kann nicht so sein, also habe ich noch Platz geschaffen und wir konnten 13 Teilnehmer nehmen.

Bereits letztes Jahr war ich im Insieme und habe dort mit den Menschen mit Behinderung Weihnachtsguetzli gebacken. Insime ist einen Freizeittreff für Menschen mit Behinderung: www.insieme.ch und sie organisieren immer wieder mal Anlässe. Nicole, eine aktive Vereinsteilnehmerin, die ich seit Kindertagen kenne, möchte so gerne an einem Cupcakeskurs von mir teilnehmen. Doch leider habe ich zu wenig Zeit für sie an einem regulären Kurs, deshalb dachte ich mir, ich mache einen Workshop dort. Natürlich nicht so wie ich es mir gewohnt bin, sondern ich hatte Helfer. 10 tolle Frauen die bei mir im Kurs waren oder Freundinnen von mir. Alle haben sich freiwillig gemeldet, mich bei meinem Projekt zu unterstützen. Da ich sowas noch nie gemacht habe, überlegte ich mir im Vorfeld einiges aus. Natürlich muss es was einfaches sein aber doch nicht langweilig.

Ich hatte für alle Schokoladen Cupcakes gebacken und im Vorfeld haben meine Helferinnen die Cupcakes mit Ganache bestrichen damit wir schneller starten konnten. Erst durften sie 3 Fondant Farben aussuchen, dann zeigte ich Schritt für Schritt wie man das macht.

IMG_7576

IMG_7574

Ein grosses Dankeschön geht natülich auch an Carma. Herr Riesen und sein Team haben uns für diesen Anlass Massa Ticino gesponsert. Das war super nett und so hatten wir diversen farbigen Fondant.

Nun konnten wir starten. Einige von ihnen brauchten etwas mehr Hilfe als andere. Doch meine lieben Feen hatten das grossartig im Griff. Ich habe 2 verschiedene Vorlagen gezeigt und einige waren extrem kreativ und haben wunderbare Kreationen selbst erdenkt. IMG_7575

IMG_7573

Ich hatte extra viele Cupcakes dabei zum dekorieren, denn ich wusste nicht wieviel sie dekorieren würde. Eine Teilnehmerin beeilte sich so mit dekorieren, da sie früh nach Hause musste und eine andere hatte nach 2 dekorierten Cupcakes genug davon, so konnten sich noch zwei weitere

Teilnehmer platzieren und mit uns Cupcakes dekorieren.

Für uns alle war das ein toller Tag. Wir hatten alle Spass am dekorieren und plauderten miteinander. Ich habe wieder sehr vieles von den Menschen erfahren und musste fast weinen, als ich so ein grosses Lob erhalten habe. Ich mache das wirklich sehr gerne, denn ich finde, nicht nur sie profitieren von mir sondern auch ich von ihnen. Das hoffte ich natürlich auch von meinen lieben Feen. Doch die Feedbacks von ihnen waren gena so wie ich es mir gewünscht hatte. Sie waren alle so positiv und mich freut es natürlich, dass auch sie Freude an diesem Tag hatten.

IMG_7572

Ein grosses Dankeschön geht an Insieme, was ihr tagtäglich leistet ist der Wahnsinn. Da kann jeder  bei euch abschauen. Herzlichen Dank auch für eure Unterstützung und eure Geduld.

Das grösste Dankeschön geht an meine Feen. Ihr seit so grosszügig und toll. Ohne euch hätte ich einen solchen Anlass nicht durchführen können. Ihr wart alle so geduldig, kreativ und eine so grosse Hilfe. Schön das ihr mit mir diesen Tag geteilt habt.

Eure Madelaine

 

 

Kurs Wochenende

2 Mai

Liebe Bloggleser,

Letztes Wochenende durfte ich wieder ein Kurswochenende durchführen. Am Samstag wurde mit den Teilnehmern Cupcakes gebacken und dekoriert und am Sonntag wurden  Torten mit Fondant dekoriert.

Für mich sind dies jeweils sehr lange Tage, den die Vorbereitungen fangen bereist am Freitagabend an. Bereits um 7 Uhr morgens stehe ich in der Küche und richte alles für die Teilnehmer. Wenn dann die Cupcakes Teilnehmer wieder nach Hause gehen, backe ich noch die Kuchen für den Torten und gehe dann nach Hause. Der Schlaf hält sich in Grenzen.  Am nächsten Tag bin ich wieder um 7 Uhr in der Küche und bereite alles für den Kurs vor. Wenn ich dann nach Hause komme bin ich K.O aber sehr, sehr glücklich.

Für mich ist das grösste Lohn, wenn die Teilnehmer glücklich nach Hause gehen. Wenn ich die Facebookeinträge lese wie stolz und glücklich sie sind, habe ich immer ein Lächeln auf den Lippen und muss es auch immer gleich meinem Mann zeigen.

Nun möchte ich euch einige Bilder vom Cupcakes Kurs zeigen:

IMG_7436

IMG_7437

IMG_7440  IMG_7439 IMG_7438

Beim Tortenkurs habe ich oft Teilnehmer die noch nie mit Fondant gearbeitet haben und doch ein Kunstwerk herstellen. Ich habe so Freude, dass alle so individuell dekorierten.

Wenn ich natürlich Kurse gebe, bin ich bei meinen Teilnehmer und beachte meinen Kuchen als Demotorte. Ich nehme mir auch keine Zeit um meine Torte schön zu dekorieren sondern zeige diverse Schritte auf. Sehr nett fand ich aber, dass Gloria meine Torte fertig dekorierte, nachdem sie mit ihrer Torte fertig war.

IMG_7441

Das sind alle Torten von meinen talentierten Teilnehmern:

IMG_7325 IMG_7327 IMG_7326

Wenn auch du einen Kurs bei mir machen möchtest, der nächste Kurs kommt bestimmt. Sende mir doch eine E-Mail dann kann ich dich Informieren wann der nächste Kurs stattfinden wird.

Eure Madelaine