Tag Archives: Geschenk

Biene Maya Torte

9 Mrz

Jedes Mal wenn ich die Torte für Melina und Nayla machen darf freue ich mich wie ein kleines Kind. Nicht nur weil Nayla mein Patenkind ist. Joana wählt das Motto sehr sorgfältig aus. Diesmal gibt es eine Biene Maya Party.

Ich durfte bereits einmal eine Biene Maya Torte machen und hatte ja Probleme mit den Fühlern. *klick* Diesmal war ich aber besser vorbereitet und natürlich konnte ich bereits Erfahrungen sammeln, also habe ich die Maya und den Willi bereits modelliert, bevor ich mit der Torte begann.

Wie die Torte aussehen wird, wusste ich noch nicht genau, aber ich wollte viel Blumen verwenden.

Von mir kann ich sagen, dass ich ein Freestyler Torten Dekorateur bin. Ich habe eine Idee im Kopf wie die Torte aussehen soll, jedoch wird es meistens anders. Diese Torte wurde  diesmal aber genauso wie ich es mir vorgestellt habe.

Auf dem Weg zur Geburtstagsparty mussten wir sehr viele Kurven fahren. Irgendwann machte es „bäng“ mein Mann sagte nur noch, ups was war der Willi. 🙂

Schnell konnte ich das Problem beheben und niemand bemerkte, dass der Willi seinen Kopf auf der Fahrt verloren hatte.


Wir haben erst auf Deutsch, danach auf Portugiesisch und zuletzt auf Englisch Happy Birthday gesunden und in dieser Zeit haben die Zwilligen alle Blumen weggeknübelt und gegessen. Schade hatte ich kein Bild gemacht 😉

Wie immer ist die Torte sehr gut angekommen vor allem bei den Zwillingen.

Eure Madelaine

 

Pfingstrose Geburtstagstorte

23 Feb

Alessandra hat mich kontaktiert um eine Geburtstagstorte für ihre Mum zu bestellen. Wir plauderten und schnell wusste ich, was für eine Torte ich machen wollte. Leider konnte ich nicht selber an der Geburtstagsparty dabei sein, da ich an einer Weiterbildung in München war. Alessandra sagte mir nur noch, egal was es kostet, ich soll ihr die Rechnung senden. Ich dachte keine Sekunde nach und sagte ihr, die Torte ist das Geburtstagsgeschenk für Theresa. Das ist das Mindeste was ich machen kann.

Ich schreibe diesen Blogeintrag bereits zum dritten Mal. Natürlich möchte ich euch auch noch was von mir und meiner Vergangenheit erzählen, aber die anderen waren so emotional. 😉

Theresa und Alessandra waren in meinem Leben einen 6-er im Lotto. Mein Vater war alleinerziehend und sehr oft unterwegs und überfordert. Ich habe Alessandra in der Schule kennen gelernt und wir wurden Freundinnen. Die Familie hat mich aufgenommen wie ein Familienmitglied. Wenn ich krank war, durfte ich zu ihnen übernachten und Theresa hat sich liebevoll um mich gekümmert. Mein Vater hatte nicht viel Geld somit verbrachte ich meine Urlaube in Ferienlager in der Schweiz, jedoch durfte ich mit der Familie von Alessandra nach Italien in den Urlaub. Wir hatten immer eine tolle Zeit im Urlaub und ich habe viele tolle Momente erleben dürfen. In den Sommerferien mit ihnen habe ich sehr viel erlebt und eines meiner schönsten Souvenirs habe ich mit 15 Jahren mit nach Hause genommen. Mein Rosen Tattoo auf der Schultern 😉

Ich bin der Familie in sehr vielen Sachen dankbar. Auch als wir für einige Zeit den Kontakt verlor hatten, wusste ich, dass ich jederzeit die Familie kontaktieren konnte und sie sind für mich da.

Zurück zu der Torte, ich wollte natürlich eine Torte, die nicht nur wunderschön sondern auch einen WOW Effekt erzielt. Theresa liebt Pfingstrosen, deshalb habe ich eine aus Blütenpaste hergestellt. Eine Blume aus Blütenpaste herzustellen braucht viel Zeit und ich hatte es noch nie gemacht.

Die Blumen der unteren Torte habe ich ausgestochen, trocknen lassen und danach leicht angemalten. Das einzelne ankleben auf der Torte brauchte Zeit und ich wusste noch nicht wie viele ich brauchen würde und hatte jedoch zu wenig. Das war aber kein Problem, ich konnte noch paar nachproduzieren.
Die Torte habe ich danach zusammen gebaut, leider fiel mir die Pfingstrose auf den Tisch. Oh nein überall kleine Splitter. Ich dachte schon, ich müsste von vorn beginnen. Aber bisschen Glück darf ich da auch haben. Der Sturz hat die Pfingstrose nicht sehr beschädigt.
Ich lieferte die Torte und schön hatten sie noch Zeit für einen Kaffee. Immer wieder schön wenn man mit Leuten sprechen kann, wie wenn es die einige Familie ist.

Dankeschön Theresa und Alessandra für alles was ihr für mich gemacht habt. Ich habe euch ganz fest lieb.
Eure Madelaine

 

Torten mit Fondant dekorieren Kurs

1 Dez

Am letzten Samstag ging bereits mein 5. Kurs in diesem Jahr für Torten mit Fondant dekorieren über die Bühne. Wieder hatte ich so tolle Kursteilnehmer, die ihre Kreativität ausgelebt haben.

Normalerweise mache ich meine Kurse am Sonntag, diesmal tat ich es an einem Samstag. Im Pfarrei Zentrum, wo ich meinen Kurs gebe, herrschte gerade Hochbetrieb. Einige Anlässe fanden gleichzeitig statt. Kinder tobten herum und wir wurden immer wieder unterbrochen, weil jemand etwas holen musste. Das war etwas nervig und ich habe daraus gelernt, dass ich die Kurse in Zukunft weiterhin am Sonntag mache. So sind wir ungestört und ich kann mich zu 100% auf meine Kursteilnehmer konzentrieren.

Ich war gerade in Birmingham an der Cake International und habe viele neue Produkte mit nach Hause gebracht. Toll fand ich, dass gleich zwei Kursteilnehmerinnen eine der knalligen Farben ausgesucht haben um ihre Torte einzudecken. Die Farbe habe ich selber noch nie ausprobieren können, was mich gleich nochmals etwas freute.

Ich zeige in jedem Kurs, wie man eine Fondant Rose macht, doch meistens ist es so, dass höchstens zwei Teilnehmer eine Rose modellieren. Diesmal aber wollten fast alle eine Rose gestalten, was mich sehr freute. Doch eine Rose zu machen, ist nicht so einfach. Man muss etwas vorsichtig arbeiten und für manche ist es eine Geduldsprüfung. Ich bin aber begeistert, wie sie das gemacht haben.

Eine Kursteilnehmerin meinte mal , sie würde die Torte nicht unter CHF 200 anbieten, da so viel Arbeit dahinter steckt. Das ist tatsächlich so. Es ist viel Arbeit und das vergessen leider viele.

Diesmal hatte ich nicht nur eine Ganache Füllung vorbereitet, sondern auch eine Buttercreme und ich habe für eine Teilnehmerin eine Vanille- statt Schokolade-Torte gebacken. Sie mag keine Schokolade und so konnte sie doch eine Torte mit nach Hause nehmen, die ihr schmeckt.  Das ist kein Problem für mich und ich tue das für meine Kursteilnehmer gerne.

Das sind die wunderschönen Torten meiner Kursteilnehmerinnen.

Grossartige Werke sind an diesem Kurs entstanden. Wenn die Kursteilnehmer Spass hatten und stolz auf ihre Torten sind,  ist das für mich das schönste.

Ich mache jedes mal auch eine Torte. Für die Dekoration nehme ich mir nicht viel Zeit, denn ich möchte für meine Kursteilnehmer da sein und sie unterstützen, wenn sie mich brauchen. Diesmal war meine Torte jedoch für eine bestimmte Person. Doris hat ein Monopoly verlost auf Facebook, aber nicht einfach ein Monopoly, sondern ein Monopoly der Stadt, in der ich lebe und mein Mann aufgewachsen ist. Ich hatte Glück bei der Verlosung und war die Gewinnerin. Ich hatte am Kurs gleich drei Personen, die ebenfalls am Wettbewerb mitgemacht haben, aber leider nicht gewonnen haben. Die meinten, ich solle die Torte in der Wappenfarbe unserer Stadt machen und am besten gleich noch ein Einhorn. 😉 Also waren meine Farben blau, gelb, rot und weiss. Im Vorfeld sagte ich Doris, dass ich ihr eine Torte machen werde als Dankeschön. Sie freute sich darüber, meinte aber, das gehe wohl nicht, weil sie nur glutenfrei essen darf. Kein Problem für mich. Ich backte ihr einen glutenfreien Kuchen. Da ich noch nie einen glutenfreien Kuchen gebacken habe, war ich sehr gespannt, ob es schmeckt.  Doch Doris hatte nicht nur am Design Freude, sondern auch am leckeren glutenfreien Kuchen.

Dies war mein letzter Kurs für Torten mit Fondant dekorieren in diesem Jahr. Falls du nächstes Jahr dabei sein willst oder wenn du mehr Informationen möchtest, sende mir doch eine E-Mail. Dann kann ich dich gleich informieren, wenn ich die neuen Daten habe.

Süsse Grüsse

Madelaine