Tag Archives: Torte

Pfingstrose Geburtstagstorte

23 Feb

Alessandra hat mich kontaktiert um eine Geburtstagstorte für ihre Mum zu bestellen. Wir plauderten und schnell wusste ich, was für eine Torte ich machen wollte. Leider konnte ich nicht selber an der Geburtstagsparty dabei sein, da ich an einer Weiterbildung in München war. Alessandra sagte mir nur noch, egal was es kostet, ich soll ihr die Rechnung senden. Ich dachte keine Sekunde nach und sagte ihr, die Torte ist das Geburtstagsgeschenk für Theresa. Das ist das Mindeste was ich machen kann.

Ich schreibe diesen Blogeintrag bereits zum dritten Mal. Natürlich möchte ich euch auch noch was von mir und meiner Vergangenheit erzählen, aber die anderen waren so emotional. 😉

Theresa und Alessandra waren in meinem Leben einen 6-er im Lotto. Mein Vater war alleinerziehend und sehr oft unterwegs und überfordert. Ich habe Alessandra in der Schule kennen gelernt und wir wurden Freundinnen. Die Familie hat mich aufgenommen wie ein Familienmitglied. Wenn ich krank war, durfte ich zu ihnen übernachten und Theresa hat sich liebevoll um mich gekümmert. Mein Vater hatte nicht viel Geld somit verbrachte ich meine Urlaube in Ferienlager in der Schweiz, jedoch durfte ich mit der Familie von Alessandra nach Italien in den Urlaub. Wir hatten immer eine tolle Zeit im Urlaub und ich habe viele tolle Momente erleben dürfen. In den Sommerferien mit ihnen habe ich sehr viel erlebt und eines meiner schönsten Souvenirs habe ich mit 15 Jahren mit nach Hause genommen. Mein Rosen Tattoo auf der Schultern 😉

Ich bin der Familie in sehr vielen Sachen dankbar. Auch als wir für einige Zeit den Kontakt verlor hatten, wusste ich, dass ich jederzeit die Familie kontaktieren konnte und sie sind für mich da.

Zurück zu der Torte, ich wollte natürlich eine Torte, die nicht nur wunderschön sondern auch einen WOW Effekt erzielt. Theresa liebt Pfingstrosen, deshalb habe ich eine aus Blütenpaste hergestellt. Eine Blume aus Blütenpaste herzustellen braucht viel Zeit und ich hatte es noch nie gemacht.

Die Blumen der unteren Torte habe ich ausgestochen, trocknen lassen und danach leicht angemalten. Das einzelne ankleben auf der Torte brauchte Zeit und ich wusste noch nicht wie viele ich brauchen würde und hatte jedoch zu wenig. Das war aber kein Problem, ich konnte noch paar nachproduzieren.
Die Torte habe ich danach zusammen gebaut, leider fiel mir die Pfingstrose auf den Tisch. Oh nein überall kleine Splitter. Ich dachte schon, ich müsste von vorn beginnen. Aber bisschen Glück darf ich da auch haben. Der Sturz hat die Pfingstrose nicht sehr beschädigt.
Ich lieferte die Torte und schön hatten sie noch Zeit für einen Kaffee. Immer wieder schön wenn man mit Leuten sprechen kann, wie wenn es die einige Familie ist.

Dankeschön Theresa und Alessandra für alles was ihr für mich gemacht habt. Ich habe euch ganz fest lieb.
Eure Madelaine

 

Advertisements

Minions Torte

9 Feb

Bereits aus dem ersten Film mit den kleinen süssen Minions war es um mich geschehen. Ich liebe die kleinen gelben Männchen. Nicht nur weil ich selber gerne Bananen esse ;-). Ich bin aber nicht alleine die das Minions Fieber gepackt hat. Michaela bestellte bei mir bereits für ihre Tochter Minions Cupcakes *klick* und jetzt durfte ich eine Torte für ihren Sohn Lorenzo machen.

Dieses Thema ist so vielseitig, ich wollte so vieles machen und hatte auch einige Ideen. Vor einiger Zeit habe ich mir die Mulde mit den Minions besorgt, perfekt es gleich mal es auszuprobieren.

Solch fröhliche Torten mache ich sehr gerne. Da kommt doch gleich Partystimmung auf 😉
Eure Madelaine

 

Einen tollen Endspurt für das 2017 wünsche ich euch!

31 Dez

Liebe süsse Freunde,

Es geht nicht mehr lange und das Jahr neigt sich zum Ende. Ich schliesse dieses Jahr für mich sehr erfolgreich ab. Seit September habe ich ein Cake Atelier wo ich neue Werke kreieren und Bestellungen ausführen kann. Dieses Jahr durfte ich ganz viele neue tolle Torten backen und dekorieren. Ich nehme nur ausgewählte Aufträge an und dieses Jahr durfte ich gleich zwei Hochzeitstorten für Menschen die ich sehr mag backen. Einige Geburtstagstorten durfte ich selber überreichen. Es ist einfach toll, wenn ich Familie und Freunden mit einer Torte überraschen kann. Leider hatte ich noch nicht die Zeit euch alle Werken zu zeigen. Deshalb zeige ich es euch jetzt 😉

Ich liebe es ebenfalls Kurse zu geben und bin sehr dankbar, dass ich so viele Teilnehmer haben, die Interessen haben und meine Passion mit mir teilen. Nächstes Jahr werde ich wieder Kurse anbieten und plane einen Kurs für Fortgeschrittene. Erst muss ich aber ein Desing für die Kursteilnehmer erarbeiten.

Ich bedanke mich für die tolle Unterstützung und Erfahrung die ich machen durfte. Dankeschön auch für das lesen meines Blogs. Durch euer Vertrauen kann ich mich weiterentwickeln und habe mein Cake Atelier. Freue mich auf das neue Jahr mit neuen Aufträgen und neuen Herausforderung.

Ich hoffe auch ihr hattet ein erfolgreiches 2017 und schliesst es mit viel Freude ab. Seit ihr auch so gespannt was das neuen bringen wird? Habt ihr welche Wünsche oder Träume fürs 2018? Ich freue mich jetzt schon auf die Geburtstagsparty von meinem Patenkind, ich darf endlich eine Cinderella Torte machen.

Euch wünsche ich von Herzen einen tollen Endspurt und ein grossartiges 2018! Für das neue Jahr wünsche ich Euch von Herzen Glück, Zufriedenheit und Erfolg.

Eure Madelaine

Torten mit Fondant dekorieren Kurs

1 Dez

Am letzten Samstag ging bereits mein 5. Kurs in diesem Jahr für Torten mit Fondant dekorieren über die Bühne. Wieder hatte ich so tolle Kursteilnehmer, die ihre Kreativität ausgelebt haben.

Normalerweise mache ich meine Kurse am Sonntag, diesmal tat ich es an einem Samstag. Im Pfarrei Zentrum, wo ich meinen Kurs gebe, herrschte gerade Hochbetrieb. Einige Anlässe fanden gleichzeitig statt. Kinder tobten herum und wir wurden immer wieder unterbrochen, weil jemand etwas holen musste. Das war etwas nervig und ich habe daraus gelernt, dass ich die Kurse in Zukunft weiterhin am Sonntag mache. So sind wir ungestört und ich kann mich zu 100% auf meine Kursteilnehmer konzentrieren.

Ich war gerade in Birmingham an der Cake International und habe viele neue Produkte mit nach Hause gebracht. Toll fand ich, dass gleich zwei Kursteilnehmerinnen eine der knalligen Farben ausgesucht haben um ihre Torte einzudecken. Die Farbe habe ich selber noch nie ausprobieren können, was mich gleich nochmals etwas freute.

Ich zeige in jedem Kurs, wie man eine Fondant Rose macht, doch meistens ist es so, dass höchstens zwei Teilnehmer eine Rose modellieren. Diesmal aber wollten fast alle eine Rose gestalten, was mich sehr freute. Doch eine Rose zu machen, ist nicht so einfach. Man muss etwas vorsichtig arbeiten und für manche ist es eine Geduldsprüfung. Ich bin aber begeistert, wie sie das gemacht haben.

Eine Kursteilnehmerin meinte mal , sie würde die Torte nicht unter CHF 200 anbieten, da so viel Arbeit dahinter steckt. Das ist tatsächlich so. Es ist viel Arbeit und das vergessen leider viele.

Diesmal hatte ich nicht nur eine Ganache Füllung vorbereitet, sondern auch eine Buttercreme und ich habe für eine Teilnehmerin eine Vanille- statt Schokolade-Torte gebacken. Sie mag keine Schokolade und so konnte sie doch eine Torte mit nach Hause nehmen, die ihr schmeckt.  Das ist kein Problem für mich und ich tue das für meine Kursteilnehmer gerne.

Das sind die wunderschönen Torten meiner Kursteilnehmerinnen.

Grossartige Werke sind an diesem Kurs entstanden. Wenn die Kursteilnehmer Spass hatten und stolz auf ihre Torten sind,  ist das für mich das schönste.

Ich mache jedes mal auch eine Torte. Für die Dekoration nehme ich mir nicht viel Zeit, denn ich möchte für meine Kursteilnehmer da sein und sie unterstützen, wenn sie mich brauchen. Diesmal war meine Torte jedoch für eine bestimmte Person. Doris hat ein Monopoly verlost auf Facebook, aber nicht einfach ein Monopoly, sondern ein Monopoly der Stadt, in der ich lebe und mein Mann aufgewachsen ist. Ich hatte Glück bei der Verlosung und war die Gewinnerin. Ich hatte am Kurs gleich drei Personen, die ebenfalls am Wettbewerb mitgemacht haben, aber leider nicht gewonnen haben. Die meinten, ich solle die Torte in der Wappenfarbe unserer Stadt machen und am besten gleich noch ein Einhorn. 😉 Also waren meine Farben blau, gelb, rot und weiss. Im Vorfeld sagte ich Doris, dass ich ihr eine Torte machen werde als Dankeschön. Sie freute sich darüber, meinte aber, das gehe wohl nicht, weil sie nur glutenfrei essen darf. Kein Problem für mich. Ich backte ihr einen glutenfreien Kuchen. Da ich noch nie einen glutenfreien Kuchen gebacken habe, war ich sehr gespannt, ob es schmeckt.  Doch Doris hatte nicht nur am Design Freude, sondern auch am leckeren glutenfreien Kuchen.

Dies war mein letzter Kurs für Torten mit Fondant dekorieren in diesem Jahr. Falls du nächstes Jahr dabei sein willst oder wenn du mehr Informationen möchtest, sende mir doch eine E-Mail. Dann kann ich dich gleich informieren, wenn ich die neuen Daten habe.

Süsse Grüsse

Madelaine

Hugo’s Geburtstagstorte

17 Nov

Hugo wurde 60 Jahre Jung und ich machte ihm als Überraschungs-Geburtstagsgeschenk eine Torte.

Hugo und ich arbeiteten mehr als 7 Jahren zusammen, danach wurde mir eine andere Funktion erteilt und ich wurde Springerin und arbeitete nur noch sporadisch mit ihm. Doch wir zwei verstanden uns blind. Unsere Gespräche vermisste ich am meisten.

Hugo ist ein Mann der Party machen kann. Ich sage ihm immer, er sei viel jünger als ich, denn wenn ich eine halbe Nacht durchtanze kann man mich am nächsten Tag nicht mehr brauchen. Aber nicht bei Hugo.

Er hatte eine grosse Party geplant und fragte mich ob ich eine Torte für ihn machen könnte. Leider konnte ich auf der Party nicht mit dabei sein, denn ich war unterwegs nach München. Somit meinte er, ich kann ihm keine Torte machen. Immer wieder fragte ich nach, wo er denn was bestellt hat, nicht, dass er noch eine Torte bestellte.

Er feiert nicht nur seinen 60. Geburtstag sondern auch 30. Jahre bei der Firma und 20 Jahre Zürich.

Ich wollte für ihn unbedingt eine farbige Torte machen, jedoch hatte ich keine Idee. Immer wieder veränderte ich meine Zeichnungen und zum Schluss wusste ich nicht mehr was ich machen sollte. Also begann ich einfach nochmals und habe alles sehr spontan entschieden.
Wie gesagt konnte ich leider nicht an der Party dabei sein, also habe ich Arbeitskollegen von mir Anweisungen gegeben wann die Torte aus dem Kühlschrank raus muss und wie sie geschnitten wird.Liefern konnte ich die Torte noch selber, durch halb Niederdorf bin ich gelaufen mit der Torte und meine Arme fühlten sich wie Gummi an. Genau an diesem Ort kann man nicht mit dem Auto hinfahren und ich musste ja so viel Glück haben und das Tram fuhr leider nicht. Aber die Torte ist heil angekommen und die Überraschung ist wirklich gelungen. Ich hatte von einigen Arbeitskollegen und von Hugo Fotos erhalten, so war ich auch ein bisschen mit dabei.

Eure Madelaine

Mini Maus Torte

6 Okt

Ich liebe Disney, deshalb habe ich extrem Freude, wenn ich eine Minni Maus Torte machen darf.

Es ist ja nicht meine erste Minni Maus Torte und natürlich wollte ich nicht dasselbe machen. Bereits auch zum zweiten Mal durfte ich eine Torte für Kimberly zaubern.

Diese Minni Maus Torte habe ich aus Fondant und Royal Icing hergestellt. Erst habe ich ein Herz und alle Minni Maus Teile aus Fondant zugeschnitten und zum Schluss noch mit Royal Icing die letzten Schritte schön gezeichnet.
Wenn ich an Minni Maus denke, kommt mir ihr Kleid in den Sinn. Ein rotes Kleid mit weissen Punkten. Anstatt dass ich die Torte in Rot gemacht habe, habe ich den Fondant rosa eingefärbt wie es gewünscht war. Denn Dominique wollte für ihr Patenkind eine mädchenhaften Torte.

Übrigens: der Schriftzug „Kimberly“ ist ein Cookie Stempel, aber für mich ebenfalls perfekt um mit Fondant zu arbeiten.

Ich mag es, wenn die Torte einfach gestaltet ist. Wie gefällt euch die Torte?

Eure Madelaine

Pink Ribbon Torte

22 Sep

Ich kenne einige die an Brustkrebs erkrankt sind, deshalb ist es mir ein grosses Anliegen sie zu unterstützen. Jedes Jahr findet in Zürich der Pink Ribbon Walk statt und dies nun seit 10 Jahren. Bravo!!!! https://www.pink-ribbon.ch/

Auch diesen Sonntag starten wir im Letzigrund unser 4 km Lauf. Bereits im Stadion wird einiges geboten. Man hat diverse Möglichkeiten von Wettbewerben, sich schminken lassen oder auch den Cheerleaders bei ihrem Auftritt zuzuschauen. Natürlich kan man sich auch über die Krankheit Informieren holen. 

Jedes Jahr sagen wir uns, nächstes Jahr kommen wir im TüTü aber bis jetzt trauten wir uns das nicht. Ich gehe mit meiner Familie und einige Freunden, so können wir uns als Gruppe anmelden und nennen uns: Strong Pinky.

Mir ist dieser Anlass sehr wichtig, denn so bin ich ein Teil davon. Wir spenden Geld damit die Organisation den Menschen mit Brustkrebs helfen kann. Ich habe bereits einmal einen Artikel darüber geschrieben, hier könnt ihr in lesen. Leider betrifft es nicht nur ältere Frauen mit Brustkrebs, sondern eine Freundin von mir erzählte mir bei unserem letzten Treffen, ihre Freundin hat Brustkrebs und sie ist nicht mal 30 Jahre alt. Also liebe Frauen, geht regelmässig zum Frauenarzt und lässt euch untersuchen.  

Mir ist das Thema Brustkrebs sehr wichtig, deshalb dachte ich mir, ich mache jetzt eine Pink Ribbon Torte und ich möchte darüber schreiben.

Ich habe diese Torte in einem meiner Kursen gemacht. Natürlich hatte ich eine ganz klare Vorstellung über meine Torte und sie so umgesetzt. Leider ist sie schon aufgegessen 😉

Wen von euch sehe ich am Sonntag am 10. Pink Ribbon lauf?

Eure Madelaine